Portrait Künstler Friedrich Eigner
Geburtsjahr: 1948
Geburtsort: Zell am See



Biographie

1948 Geboren in Salzburg, Österreich. Entbehrungsreiche Kindheit in der Nachkriegszeit
1967 Studium der Philosophie
1972 Wechsel zum Studium der Malerei, freundschaftlicher Kontakt zu Prof. Rüdiger Fahrner
1985 Von Hans Weigel entdeckt, der ihn nach Wien holt
1986 Gründung der Stamparia del Tintoretto in Venedig zusammen mit Prof. Roberto Mazzetto
1990 Entwicklung von der gegenständlichen Malerei in Richtung abstrakte Reduktion in seinem New Yorker Atelier. Malt „Strukturschatten-Bilder“ in Öl und Pigment. Überblendungen der in New York entstandenen Arbeiten. Monochrome Arbeiten sowie Objekte mit Pigment. Entdeckt Öl, Pastell und Acryl auf Leinen wieder. Lässt mit seiner neuen Technik in Ölmalerei und mit Polymeren auf Glas. Schichtlinien plastisch werden, Konzeptentwicklung für öffentliche Bauten und private Räume.
Lebt und arbeitet in Salzburg.

Zahlreiche nationale und internationale Einzelausstellungen (Auswahl): Salzburg, Wien, Venedig, Padua, Rom, München, Düsseldorf, Hamburg, Ascona, Lyon, Luxemburg, New York, Rio de Janeiro, Monaco. Seine Werke befinden sich in zahlreichen öffentlichen und privaten Sammlungen als auch Museen.

0