Geburtsjahr: 1943
Geburtsort: Melenci, Jugoslawien


1943
am 29. Juli als Sohn eines Finanzbeamten und einer Gerichtssekretärin in Melenci im ehemaligen Jogoslawien geboren

1958:
Er beginnt mit dem Besuch der Schule für angewandte Kunst in Novi Sad, die er 1963 mit Diplom abschließt

1961:
Beginnt mit seiner Arbeit als Zeichner für verschiedene Zeitungen und Zeitschriften in seinem Heimatland (bis 1965)

1963:
Sajtinac beginnt mit dem Studium an der Akademie für Angewandte Kunst in Belgrad (bis 1965)

1965:
Sajtinac bricht das Studium ab und geht nach Paris, um sich an der École Supérieure des Beaux Arts einzuschreiben, bleibt diesem Bildungsinstitut allerdings auch nur für kurze Zeit treu. Es erscheint das erste Buch mit seinen Zeichnungen: ‘Zeigefinger’. Arbeitet an der französischen Zeitschrift ‘Hara-kiri’ mit.
Im selben Jahr geht er nach München. Es entsteht sein erster selbständiger, dreiminütiger Zeichentrickfilm. Er arbeitet auch an einem abendfüllenden Zeichentrickfilm mit. (bis 1967)

1970:
Sajtinac geht nach Belgrad zurück um als Autor und Regisseur sieben Kurzfilme zu drehen (bis 1972)

1972:
Der Künstler begibt sich nach Essen und arbeitet für die Westdeutsche Allgemeine Zeitung, es entstehen in dieser Zeit fünf kurze Zeichentrickfilme (bis 1974). Für seine Filme erhielt Sajtinac 18 internationale Filmpreise, darunter den Grand Prix in Annecy 1971)

1975:
Sajtinac übersiedet nach München, wo er seither als freier Zeichner, Maler und Filmer lebt. Er veröffentlicht in Zeitschriften wie: ‘Transatlantik’, ‘Lui’, ‘Playboy’, ‘Ökotest’, ‘Nebelspalter’, ‘DIE ZEIT’ und ‘Stern’.

0