Geburtsjahr: 1942
Geburtsort: Passau


Peter Blaas ist Grafiker, Maler und Zeichner. Erklärungen braucht es dazu keine, denn die Kunst von Peter Blaas überlässt diese der Imagination des Betrachters. Wiederholung und Variation sind dabei wichtige Prinzipien. Einzelne Schlingen, ein Querbalken, der Farbklecks, ein sich auflösendes Rechteck, ein dichtes Gewebe, eine Schriftkomposition, ein Drahtmuster, eine filigrane Linienschrift, ein dicker Pinselstrich, Linie und Fläche und Rhythmik bestimmen die Werke von Peter Blaas. Unzählig sind die Variationen. Und immer haben sie etwas Fragmentarisches an sich.

Peter Blaas Werk lässt sich an keiner der künstlerischen Richtungen festmachen. Spektakuläre Ausbrüche sind ihm fremd. Es ist eine informelle Malerei, die bei genauerer Betrachtung auch Werkkreise ausmachen lässt. Er vermeidet jegliche Sensation, die Farben sind verhalten. Viel Schwarz, Braun, Ocker, oft auch Töne, die nicht benennbar sind. Grau, ein dunkles Blau, Rot und Rosttöne. Sehr oft bleibt der weiße Untergrund sichtbar. Die Elemente erscheinen isoliert – eine zufällige Form auf weißem Blatt. Nichts Weiteres.

Peter Blaas wurde 1942 in München geboren, aufgewachsen ist er in Innsbruck. Nach der dem Besuch der Zeichenschule von Toni Kirchmayer in Innsbruck hat er 1960‑,1962 das Studium an der Akademie der bildenden Künste in Wien abgeschlossen (Prof. S. Pauser und H. Boeckl). Studienreisen in die Türkei und Aufenthalte in Argentinien

0