Geburtsjahr: 1943
Geburtsort: Saalfelden


1943 in Saalfelden, im Land Salzburg, geboren. 1963-1965 studierte er an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und von 1965-1968 an der Ecole Nationale Supérieure des Beaux-Arts in Paris. Seit 1965 lebt Gottfried Salzmann in Paris und hat jetzt noch einen zusätzlichen Wohnsitz in der Normandie. In Einzelausstellungen wurden seine Arbeiten seit 1968 weltweit gezeigt in Deutschland, Österreich, Frankreich, Belgien, Großbritannien und in der Schweiz sowie Japan und USA. Zahlreiche Publikationen und Kataloge sind in deutscher, französischer und englischer Sprache erschienen. Außerdem haben mehrere Firmen Wandkalender mit Reproduktionen seiner Arbeiten herausgebracht. Arbeiten befinden sich in großen Museen wie der Graphischen Sammlung Albertina in Wien, im Rupertinum in Salzburg, im Musée de la Ville in Paris, in der Bibliothèque Nationale in Paris, im Musée Séoul, im Museum in Lichtenstein, im Metropolitan Museum von Manila u.a.

Seine Werke wurden gezeigt auf großen internationalen Kunstmessen wie: Köln, Düsseldorf, Basel, Wien, Fiac Paris, Washington, Los Angeles, Stockholm, Hongkong, Gent und Frankfurt. Große Retrospektivausstellungen fanden statt: Graphische Sammlung Albertina in Wien, 1982, Oberösterreichisches Landesmuseum in Linz, 1991, Metropolitan Museum in Manila, 1951, Moderne Galerie und Graphische Sammlung Rupertinum in Salzburg, 1991, Muesée de la Seita, Paris, 1993, Palais Bénédictine, Fécamp, 1998,

Literaturhinweis: Salzmann Spiegelungen, Verlag Galerie Welz, Salzburg

0